ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Pension Lilith in Fertőrákos

  1. Angaben zum Dienstleister Firmenname: Lilithhotel.com Kft. Sitz: 1173 Budapest, Maroshévíz utca 6. Firmenregistrierungsnummer: 01-09-400028 Steuernummer: 27838671-2-42 EU-Steuernummer: HU27838671 Bankkontonummer : Raiffeisen Bank Zrt: 12011739-01829143-00100001 IBAN : HU HU49 12011739-01829143-00100001 SWIFT: UBRTHUHBXXX
  2. Allgemeine Regeln

2.1 Diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ regeln die Nutzung der Unterkunft des Dienstleisters und seiner Dienstleistungen.

2.2 Besondere, individuelle Geschäftsbedingungen werden nicht Bestandteil der veröffentlichten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, schließen aber den Abschluss gesonderter Vereinbarungen mit Reisebüros, Veranstaltern, ggf. mit je nach Geschäftsart unterschiedlichen Bedingungen, nicht aus.

  1. Vertragspartei

3.1 Die Leistungen des Leistungsträgers werden vom Gast genutzt.

3.2 Wird die Bestellung der Leistungen vom Gast direkt an den Leistungsträger übergeben, ist der Gast Vertragspartner. Der Dienstleister und der Gast werden zusammen Vertragsparteien (im Folgenden als Parteien bezeichnet), wenn die Bedingungen erfüllt sind.

3.3 Wenn die Bestellung der Dienstleistungen von einem Dritten (im Folgenden als Vermittler bezeichnet) im Namen des Gastes an den Dienstleister übermittelt wird, werden die Bedingungen der Zusammenarbeit durch den zwischen dem Dienstleister und dem Vermittler geschlossenen Vertrag geregelt . Der Dienstleister ist in diesem Fall nicht verpflichtet zu prüfen, ob der Dritte den Gast rechtsgültig vertritt.

3.4 Im Falle der Inanspruchnahme eines Gesundheitsdienstes ist der Gast verpflichtet, den Dienstleister über seinen möglichen Gesundheitszustand zu informieren, der Dienstleister ist verpflichtet, auf mögliche Gesundheitsrisiken aufmerksam zu machen.

  1. Vertragsverhältnis

4.1 Auf mündliche oder schriftliche Anfrage des Gastes nach einem Angebot wird der Dienstleister ein Angebot übermitteln. Die Zimmer werden nach Maßgabe der verfügbaren Kapazitäten verkauft, der Leistungsträger bestätigt die Buchungen in der Reihenfolge ihres Eingangs.

4.2 Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Buchungsbestätigung des Gastes durch den Leistungsträger zustande und gilt somit als schriftlich geschlossen. Eine mündliche Reservierung, Vereinbarung, Änderung oder deren mündliche Bestätigung durch den Dienstleister hat keinen Vertragswert.

4.3 Der Vertragsinhalt umfasst: Gegenstand, Ort, Dauer und Preis der Dienstleistung. Es enthält auch die Zahlungs-, Stornierungs- und Änderungsbedingungen.

4.4 Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen einer von den Parteien unterzeichneten schriftlichen Vereinbarung.

  1. Grundlegende Hoteldienstleistungen

5.1 Unterkunftsart der Hotelunterkunft:

5.1.1. Doppelappartement: Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten oder einem Doppelbett, Badezimmer (Waschbecken, Dusche, WC), Terrasse für zwei Appartements. Das Zimmer ist manchmal max. Ein Zustellbett ist für 1 Erwachsenen oder 2 Kinder möglich. Die Größe der Wohnung beträgt 20-31 m2.

5.1.2. Eineinhalbzimmerwohnung: Doppelzimmer (Wohnzimmer und Schlafzimmer), Doppelbett, Zustellbett, Badezimmer (Waschbecken, Dusche, WC), Terrasse. Die Größe des Zimmers beträgt 35 m2 + Terrasse

5.1.3. Eineinhalbzimmerwohnung ohne Terrasse: Doppelzimmer (Wohn- und Schlafzimmer), Doppelbett, Zustellbett, Badezimmer (Waschbecken, Dusche, Toilette), Terrasse. Die Größe des Zimmers beträgt 35 m2 + Terrasse.

5.1.4. Die Grundausstattung der Zimmer: LED-TV, Safe, Telefon, Fön, Handtücher, Bademäntel für Erwachsene (Kinderbademäntel können an der Rezeption angefordert werden), WLAN-Anschluss. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer.

5.2. Gastfreundschaft

5.2.1. Das Hotel bietet seinen Gästen Frühstück an

5.2.2. Individuelle Verpflegungswünsche können nach vorheriger Absprache erfüllt werden

5.3. Wellness-Service

5.3.1. Gäste können die Innen- und Außenpools, den Whirlpool und die Sauna auf eigene Gefahr kostenlos nutzen.

  1. Preise

6.1 Die Zimmerpreise der Unterkunft sind auf der Website ersichtlich.

Lilithhotel.com Kft. steht es frei, die beworbenen Preise ohne Vorankündigung zu ändern, es sei denn, sie geht eine Verpflichtung für einen bestimmten Zeitraum ein.

6.4 Die Preise verstehen sich inklusive der zum Zeitpunkt der Gebotsabgabe gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Lilithhotel.com Kft. überweist die zusätzlichen Gebühren aufgrund der Änderung des geltenden Steuergesetzes (MwSt.) mit vorheriger Ankündigung an den Vertragspartner.

6.5 Die Kurtaxe ist zusätzlich zum Beherbergungsentgelt zu entrichten.

6.6 Aktuelle Rabatte, Aktionen und sonstige Angebote werden auf www.lilithhotel.com bekannt gegeben.

  1. Zahlungsbedingungen

7.1 30 % des Gesamtbetrags des Hotelaufenthalts müssen per Banküberweisung innerhalb von 10 Kalendertagen nach der vom Dienstleister gesendeten Bestätigung und einer Kopie des Anzahlungsbelegs (mit Angabe von Name, Adresse, Bestellnummer oder Mehrwertsteuerrechnung) bezahlt werden Anfrage), die an den Dienstleister gesendet werden.

7.2 Liegen zwischen Buchung und Anreise 14-8 Tage, ist die Anzahlung innerhalb von 3 Kalendertagen zu leisten.

7.3 Wenn zwischen dem Zeitpunkt der Buchung und dem Ankunftsdatum ein Zeitraum von 7 Tagen oder weniger liegt, hat der Gast den vollen Betrag zu zahlen.

7.4 Bei Sonderangeboten können sich die in der schriftlichen Bestätigung enthaltenen Zahlungsbedingungen ändern.

7.5 Bei Nichtzahlung wird die Reservierung automatisch storniert.

7.6 Akzeptierte Zahlungsmethoden: Banküberweisung, Kreditkarte, Paypal

7.7 Die Kosten im Zusammenhang mit der Verwendung einer beliebigen Zahlungsmethode gehen zu Lasten der Vertragspartei. Reisebüros / Reiseveranstalter / OTAs / Kooperationspartner: Der Vertrag mit dem Leistungsträger enthält die einzelnen Zahlungsbedingungen.

7.8 Geschenkgutschein: Der Geschenkgutschein kann nur innerhalb des darauf angegebenen Gültigkeitszeitraums und Werts in Abhängigkeit der verfügbaren Kapazitäten eingelöst werden und ist in voller Höhe im Voraus zu entrichten. Nach Ablauf der Einlösefrist wird der Gutschein ungültig.

  1. Stornierungsbedingungen

8.1 In jedem Fall wird die Bestellung schriftlich storniert.

 8.2. (a) Der Gast (Kunde) kann die Reservierung kostenfrei stornieren, wenn er dies dem Hotel bis zum 21. Tag vor Anreise schriftlich mitteilt.

Bei Stornierung bis 20 Tage vor Anreisedatum werden 30 Prozent aller Übernachtungen in Rechnung gestellt.

8.3. Wenn der Vertragspartner die Inanspruchnahme der Beherbergungsleistungen mit einer Buchungszahlung, Kreditkartengarantie oder auf andere im Vertrag festgelegte Weise erbracht hat und am Anreisetag nicht bis 18:00 Uhr Ortszeit anreist oder nicht angibt voraus, dass eine 3-tägige Übernachtungsgebühr erhoben wird. In diesem Fall wird die Unterkunft für den Vertragspartner bis 10:00 Uhr des auf den Anreisetag folgenden Tages reserviert, danach endet die Leistungspflicht des Dienstleisters.

8.4 Eine Barrückerstattung der gebuchten, aber während des Aufenthalts des Gastes im Hotel nicht in Anspruch genommenen oder geänderten Leistungen (Unterkunft, Verpflegung, Behandlungen usw.) ist nicht möglich.

8.5 Im Falle der Buchung der Produkte des Leistungserbringers zu besonderen Bedingungen, im Falle von Gruppenreisen oder Veranstaltungen kann dieser im Einzelvertrag abweichende Bedingungen festlegen. 8.6 Die Bedingungen für den Austritt einer Vertragspartei richten sich nach der geltenden Regierungsverordnung (45/2014 (II.26)).

  1. Art und Bedingungen der Nutzung des Dienstes

9.1. Der Gast kann das Hotelzimmer frühestens 14:00-15:00 Uhr am Anreisetag buchen, eine frühere Anreise ist nach vorheriger Absprache möglich. Das Hotel behält sich das Recht vor, für Reservierungen vor 14:00 Uhr eine zusätzliche Gebühr zu erheben. Ab dem 1. September 2021 ist der Beherbergungsdienstleister verpflichtet, die im Gesetz festgelegten personenbezogenen Daten aller Gäste in Ungarn bei der Ankunft auf einem Dokumentenlesegerät oder manuell zu erfassen, daher können nur Kinder unter 14 Jahren mit einem Lichtbildausweis einchecken (Regierungsdekret 584/2021. (X 14.) vom 29. Oktober 2021 bis zum Ende des Ausnahmezustands ist die Vorlage eines Identitätsdokuments zur Aufzeichnung ihrer persönlichen Daten nicht obligatorisch, und die Kennung des Dokuments muss nicht registriert werden ). Gemäß der Verordnung dürfen die gesetzlich vorgeschriebenen personenbezogenen Daten (Gesetz CLVI von 2016 über die staatlichen Aufgaben für die Entwicklung von Tourismusgebieten) auch von der Unterkunft bei Gästen unter 14 Jahren auf der Grundlage einer Erklärung von erfasst werden ein Vertreter (z. B. Elternteil, Erziehungsberechtigter). Bei einer Stornierung aufgrund gesetzlicher Vorgaben (fehlender Ausweis) gelten die Stornobedingungen auf der Bestätigung. Unsere Gäste erhalten eine Karte als Zimmerschlüssel, die eine Anmeldung des/der im Zimmer wohnenden Gastes/Gäste erfordert. Registrierung bedeutet, das Anmeldeformular korrekt auszufüllen und die Identität des Gastes zu überprüfen. Bei Staatenlosen und Nicht-Bürgern der Europäischen Union ist die Vorlage und Aushändigung eines Staatenlosenpasses oder Reisepasses gesetzlich vorgeschrieben. Durch Akzeptieren des Zimmercodes akzeptiert der Gast die Richtlinien des Hotels. Die Rezeption ist von 00:00 bis 24:00 Uhr geöffnet. Der Gast ist verpflichtet, das Zimmer mit seinem Gepäck und seinen Sachen am letzten Tag seines Aufenthalts bis 11:00 Uhr zu verlassen. Das Hotel behält sich das Recht vor, bei späterer Abreise eine zusätzliche Gebühr zu erheben. Wird das Zimmer am Abreisetag bis 16:00 Uhr nicht geräumt, wird eine volle Nacht in Rechnung gestellt. Am Abreisetag besteht die Möglichkeit, den Aufenthalt kostenpflichtig zu verlängern, wenn an diesem Tag kein Gast im Zimmer anreist. Bitte vergewissern Sie sich vor dem Verlassen des Zimmers, dass Ihre Wertsachen und persönlichen Gegenstände nicht im Zimmer verbleiben.

9.2 Wenn Sie die bereits gebuchte Unterkunft am Tag vor dem Buchungsdatum verlassen möchten, müssen Sie eine Gebühr zahlen, die der gesamten Dauer der Buchung entspricht. Der Preis für den Aufenthalt im Hotel ist in der in der Bestätigung angegebenen Weise spätestens vor der endgültigen Abreise aus dem Hotel zu bezahlen. Wird die Zahlung aus irgendeinem Grund verweigert, behält sich das Hotel das Recht vor, die Sachen des Gastes zurückzuhalten und sein Pfandrecht daran geltend zu machen. Bei unbezahlter Abreise wird das Hotel nebst Anzeige bei der Polizei auf Kosten des Gastes rechtliche Schritte gegen den Gast einleiten. Das Hotel belastet die Kreditkarte des Gastes mit dem Betrag etwaiger Folgekosten.

9.3. Das Hotel akzeptiert keine Gäste mit ansteckenden Krankheiten.

9.4. Gleichzeitig mit dem ausgefüllten und unterschriebenen Antragsformular akzeptiert der Gast die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Lilithhotel.com Kft und die regionalen Richtlinien und ist verpflichtet, diese einzuhalten. Informationen zu Ihrem Aufenthalt finden Sie im Zimmerordner in der Bestätigungsmail. Darüber hinaus ist die Online-Rezeption des Hotels rund um die Uhr geöffnet. 9.5. Für Schäden, die durch Verschulden des Gastes entstehen, haftet das Hotel nicht. Das Hotel kann dem Gast die durch die vorsätzliche Beschädigung entstandenen Kosten in Rechnung stellen.

9.6. Akzeptierte Zahlungsmittel, Kreditkarte (AX, EC/MC, VI).

9.7. Gäste unter 18 Jahren Kinder unter 18 Jahren dürfen sich nur unter ständiger Aufsicht eines Elternteils oder einer anderen von ihnen autorisierten Person im Hotel aufhalten. Die Begleitpersonen des Kindes sind für die Sicherheit des Kindes und die von ihm verursachten Schäden verantwortlich. Gäste unter 18 Jahren dürfen die Hotelleistungen nur in Begleitung eines Elternteils oder einer anderen vom Hotel autorisierten Person nutzen. Es gibt keinen Alkoholservice für Gäste unter 18 Jahren im Hotel.

9.8. Nur registrierte Gäste können sich in den Hotelzimmern aufhalten. Von 20:00 bis 08:00 Uhr können sich externe Gäste nur in den öffentlichen Bereichen des Hotels aufhalten. Die Gäste sind für das Verhalten ihrer Besucher verantwortlich, einschließlich etwaiger Schäden. Das Hotel haftet nicht für Schäden, die der Besucher den Gästen und/oder Dritten zufügt. Für Gäste, die die gebuchte Personenzahl überschreiten, berechnet das Hotel den aktuellen Tagespreis.

9.9. Haustiere: Haustiere sind in der Pension nicht erlaubt.

9.10. Parken Die Autos der Hotelgäste und Teilnehmer können kostenlos auf dem offenen Parkplatz des Hotels und in den umliegenden Straßen parken. Parkplätze werden nach Verfügbarkeit belegt.

9.11. WIFI Das Hotel verfügt über ein kostenloses WIFI-System. Das Passwort für die WLAN-Verbindung erhalten unsere Gäste in der Bestätigungs-E-Mail. Das Hotel garantiert nicht den kontinuierlichen, ununterbrochenen Betrieb und die Verfügbarkeit von WIFI. Das Hotel haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden an den Geräten unserer Gäste oder deren Inhalt infolge oder infolge der Nutzung von WIFI. Unsere Gäste nutzen den Service auf eigene Gefahr und Verantwortung.

9.12. Tägliche Reinigung: Das Gästehaus reinigt die Zimmer und ist mit Bettwäsche und Handtüchern ausgestattet. Während des Aufenthalts müssen Sie die Reinigung über die mobile App gegen Aufpreis anfordern.

  1. Verpflegung: Der Zimmerpreis beinhaltet das Frühstück, das jeden Morgen in einem überdachten Korb vor die Tür gestellt wird.

10.1. Nahrungsmittelallergie: In unserem Hotel können wir laktosefreie, vegetarische und andere diätetische Mahlzeiten anbieten. Gäste werden gebeten, uns vor der Ankunft über ihre besonderen Speisewünsche zu informieren.

10.2. Im Gemeinschaftsraum haben wir Kaffee-, Getränke- und Snackautomaten, die uneingeschränkt von allen genutzt werden können.

10.3. Das Mitbringen und Aufbewahren von Speisen im Gästehaus ist ohne besondere Genehmigung gestattet.

  1. Sicherheit Alle unsere Gäste sind verpflichtet, die Brandschutzordnung des Hotels einzuhalten. Bei Feueralarm ist das Gebäude unter Beachtung der Fluchtwege unter gegenseitiger Rücksichtnahme auf die körperliche Unversehrtheit unverzüglich zu verlassen! Feuerlöscher befinden sich in den Korridoren des Hotels auf jeder Etage. Im Brandfall sind unsere Gäste angehalten, unverzüglich die Online-Rezeption zu benachrichtigen. Finanziell haftet derjenige, der den Schaden durch unbefugte Benutzung der im Hotelgebäude befindlichen manuellen Brandmeldeanlage verursacht hat oder dessen gesetzlicher Vertreter. Es ist verboten, brennbare, explosive Stoffe im Hotelzimmer zu lagern oder eigene Kaffeemaschinen, Wasserkocher, Bügeleisen und andere Elektrogeräte zu betreiben. Das Hotel ist berechtigt, den Vertrag über die Beherbergungsleistung mit sofortiger Wirkung zu kündigen, wenn das überlassene Zimmer (oder sonstige Bereiche des Hotels) nicht bestimmungsgemäß in Anspruch genommen oder die Sicherheitsvorschriften und -ordnungen des Hotels nicht eingehalten werden.

11.1. Elektronisches Raumüberwachungssystem im Hotelbereich Im Hotelbereich wird die Bewegung innerhalb und außerhalb des Gebäudes durch ein elektronisches Überwachungssystem (Kameras) überwacht, bei dem Bilder mit personenbezogenen Daten aufgenommen werden. Das Kamerasystem wird vom Hotel betrieben. Zweck der Observationen und der Bildaufnahmen ist der Schutz von Leben und körperlicher Unversehrtheit der im Hotelbereich befindlichen Personen sowie der Personen im Hotelbereich und des vom Hotel genutzten Eigentums. Mit Betreten und Aufenthalt im Hotel erklären sich unsere Gäste mit der Datenverwaltung im Zusammenhang mit der Bildgebung einverstanden und erkennen die Bestimmungen der Datenverwaltungsrichtlinie an. 11.2. Abnormales Verhalten Um die Ruhe unserer Gäste im Hotelbereich nach 23.00 Uhr zu gewährleisten, ist es – außer bei vom Hotel organisierten oder genehmigten Veranstaltungen und Programmen – verboten, Lärm zu machen, Musik zu spielen, Lärm, Lärm, Fernsehen im Zimmer, Radio , etc. Alle Verhaltensweisen und Verhaltensweisen, die die Ruhe, Sicherheit, das Sicherheitsgefühl und die Privatsphäre anderer stören, sind im Hotelbereich unabhängig von der Zeit verboten; Belästigung ist oder als Belästigung angesehen werden kann, wahrscheinlich andere einschüchtert. Das Hotelpersonal ist berechtigt, den störenden und/oder lauten Gast zu warnen. Die erste Mahnung ist kostenlos, für die zweite und dritte Mahnung stellt das Hotel dem abgemahnten Gast jeweils 5.000 HUF in Rechnung. Nach der dritten Mahnung behält sich das Hotel vor, den Hotelvertrag einseitig mit sofortiger Wirkung zu kündigen und den Gast ohne Erstattungs- und/oder Schadensersatzpflicht des Hotels zu verweisen. Das Hotel lehnt jede Verantwortung für Schäden ab, die anderen Gästen durch das Verhalten des Gastes entstehen.

  1. Hotelgeräte und -geräte Unsere Gäste sind verpflichtet, die Hotelgeräte und -geräte bestimmungsgemäß zu verwenden. Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch oder zusätzliche Reinigung entstanden sind, sind auf Verlangen des Hotels, spätestens jedoch vor Abreise, zu ersetzen. Die Mitnahme von Einrichtungsgegenständen aus dem Hotel darf nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Hotels erfolgen. Eine Umgestaltung des Hotelzimmers oder ein Umzug von Möbeln darf nur durch einen Hotelangestellten oder einen von ihm beauftragten Beauftragten vorgenommen werden. Die Entwendung einer Hotelsache ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Hotels ist eine Straftat, in diesem Fall wird das Hotel die erforderlichen straf- und zivilrechtlichen Schritte einleiten. Unsere Gäste sind verpflichtet, den Ausfall von Werkzeugen, Geräten und Einrichtungen des Hotels dem Hotel zu melden. Unsere Gäste sind nicht berechtigt, den Fehler selbst zu beheben oder zu versuchen, ihn zu beheben. Für hieraus resultierende Schäden haftet das Hotel nicht. Die Erstattung der Kosten für die Reparatur obliegt dem Gast und wird dem Gast nach Bestätigung durch das Hotel in Rechnung gestellt. 13. Das Hotel verbietet den Zutritt von: • Gegenständen, die gemäß der geltenden Gesetzgebung als ätzende, brennbare Chemikalien und Substanzen eingestuft sind, • Substanzen, die gemäß der geltenden Gesetzgebung als brennbar und / oder explosiv eingestuft sind, • Feuerwerkskörper, Feuerwerkskörper, deren Teile, Komponenten, • Abfälle, umwelt- und gesundheitsschädliche Dinge, • psychotrope Substanzen (Drogen), • Speisen, nicht im Hotel inbegriffene Getränke (auch alkoholische Getränke), • besonders teure, hochwertige Kostbarkeiten, Museumsgegenstände. Das Hotel kann auf vorherigen schriftlichen Wunsch des Gastes das Einbringen von nicht mitgebrachten Gegenständen in das Hotel schriftlich genehmigen. Bringt unser Gast etwas, das nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Hotels in den Hotelbereich gebracht werden darf, kann das Hotel es auf Kosten des Gastes entfernen oder entfernen. Das Hotel haftet nicht für Schäden, die durch unbefugten Zutritt verursacht werden. Unser Gast haftet uneingeschränkt und rechtlich für alle Schäden und Verletzungen, die einem anderen Gast, einem Dritten oder dem Hotel durch unerlaubte Handlungen entstehen.
  2. Rauchen Das Hotel ist ein Nichtraucherhotel. Danach ist das Rauchen und der Gebrauch von E-Zigaretten in den geschlossenen Bereichen (einschließlich Gästezimmern) und öffentlichen Bereichen des Hotels, mit Ausnahme ausgewiesener Raucherbereiche, untersagt. Das Hotelpersonal hat das Recht, Gäste und andere Personen im Hotel zu warnen, diese Richtlinie einzuhalten und mit dem Rauchen oder dem Rauchen von E-Zigaretten aufzuhören. Unsere Gäste und alle Personen, die sich im Hotel aufhalten, sind verpflichtet, die Vorschriften einzuhalten und allen Aufforderungen nachzukommen. Wenn das Hotel von der zuständigen Behörde wegen des rechtswidrigen Verhaltens eines Gastes oder einer anderen Person auf dem Hotelgelände mit einer Geldbuße belegt wird, behält sich das Hotel das Recht vor, die Höhe der Geldbuße an die Person zu überweisen, die das rechtswidrige Verhalten begangen hat, oder die Zahlung der Geldbuße zu verlangen fein.
  3. Krankheit und Tod des Gastes

15.1. Erkrankt unser Gast während der Inanspruchnahme der Beherbergungsleistung und ist er nicht in der Lage, selbst tätig zu werden, bietet das Hotel medizinische Hilfe an. Unsere Gäste nehmen die angebotene ärztliche Betreuung auf eigene Gefahr und Gefahr in Anspruch. Der Arzt ist kein Angestellter, Beauftragter oder Leistungsträger des Hotels, das Hotel schließt die Verantwortung für die Diagnose, die angewandte Therapie und deren Folgen aus.

15.2. Bei Krankheit / Todesfall unseres Gastes verlangt das Hotel Ersatz vom Erben des Patienten / Angehörigen, Erben oder Rechnungszahler; die allfälligen Heil- und Verfahrenskosten, die Gegenleistung für die vor dem Tod in Anspruch genommenen Leistungen sowie allfällige Sachschäden im Zusammenhang mit der Krankheit / dem Tod.

15.3. Im Falle einer ansteckenden Erkrankung unseres Gastes behält sich das Hotel das Recht vor, den Hotelvertrag ohne Rückerstattung oder Entschädigung mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Der Gast ist in diesem Fall verpflichtet, das Hotel samt Gepäck auf eigene Kosten innerhalb der im Aushang des Hotels genannten Frist zu verlassen. Im Falle einer ansteckenden Krankheit ist das Hotel (VI. 3.) NM ist verpflichtet, gemäß der Verordnung zu handeln. (Die Verordnung legt fest, was im Falle einer ansteckenden Krankheit zu tun ist. Gemäß der Verordnung wird das Hotel bei einem solchen Verdacht einen Arzt rufen, um festzustellen, ob der Gast ansteckend ist oder nicht.)

  1. Fundsachen Bitte geben Sie die Fundsachen an der Rezeption ab, wo sie registriert werden. Das Hotel zerstört Lebensmittel, Lebensmittel und Medikamente. Das Hotel bewahrt die Gegenstände 3 Monate lang auf. Meldet sich der rechtmäßige Eigentümer des Fundgegenstandes, können Sie den Gegenstand gegen Vorlage und Unterschrift eines Ausweises übernehmen. Paketversandfähige Sachen werden auf Wunsch (nach Vorauszahlung der Versandkosten) per Post an den Eigentümer zurückgesandt.
  2. Haftung des Hotels Wir möchten unsere lieben Gäste darauf hinweisen, dass unser Hotel für die im Zimmer zurückgelassenen Wertsachen nicht haftet. Bitte bewahren Sie Ihre Wertsachen im Zimmersafe auf. Bei einem höheren Wert steht Ihnen der Zentralsafe an der Rezeption unseres Hotels kostenlos zur Verfügung. Unsere Gäste nutzen oder nutzen die Einrichtungen, Wellness- und sonstigen Leistungen des Hotels bestimmungsgemäß, in Kenntnis und Kenntnis ihrer eigenen Gesundheit, ihres körperlichen und seelischen Zustands, daher für Schäden, die aus unsachgemäßer oder nicht der tatsächlichen Gesundheit entsprechender Verwendung resultieren , körperliche und geistige Verfassung des Gastes. Eine Haftung des Hotels ist ausgeschlossen.
  3. Verweigerung der Vertragserfüllung, Beendigung der Leistungspflicht

18.1. Der Dienstleister ist berechtigt, den Vertrag über Beherbergungsdienstleistungen mit sofortiger Wirkung zu kündigen und somit die Erbringung der Dienstleistungen zu verweigern, wenn:

18.1.1. der Gast die überlassenen Räume oder Einrichtungen nicht bestimmungsgemäß nutzt

18.1.2. der Gast sich anstößig, unhöflich, unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, bedrohlich, missbräuchlich oder sonst wie inakzeptabel gegenüber der Sicherheit und Ordnung der Unterkunft, ihrer Mitarbeiter verhält

18.1.3. der Gast an einer ansteckenden Krankheit leidet.

18.1.4. der Vertragspartner seiner Verpflichtung zur Zahlung der im Vertrag festgelegten Anzahlung nicht bis zum festgelegten Datum nachkommt

18.2. Wenn der Vertrag zwischen den Parteien aus Gründen „höherer Gewalt“ nicht erfüllt wird, wird der Vertrag gekündigt. 19. Platzierungsgarantie 19.1. Kann der Leistungsträger durch eigenes Verschulden (z. B. Überlastung, vorübergehende Betriebsstörungen etc.) die im Vertrag eingeschlossenen Leistungen nicht erbringen, ist er verpflichtet, unverzüglich für die Unterbringung des Gastes zu sorgen.

19.1.1. Der Dienstleister ist verpflichtet:

19.1.1.1. die im Vertrag enthaltenen Leistungen zu dem darin bestätigten Preis für den darin genannten Zeitraum – oder bis zum Wegfall der Behinderung – in einer anderen Unterkunft derselben oder einer höheren Kategorie zu erbringen/anzubieten. Alle Mehrkosten für die Bereitstellung einer Ersatzunterkunft gehen zu Lasten des Dienstleisters

19.1.1.2. dem Gast einen kostenlosen Telefonanruf zur Verfügung zu stellen, um den Wechsel der Unterkunft mitzuteilen

19.1.1.3. Bereitstellung eines kostenlosen Transfers für den Gast zum Umzug in die angebotene Ersatzunterkunft und für eine spätere Rückkehr

19.1.2. Kommt der Leistungserbringer diesen Verpflichtungen vollständig nach oder hat der Gast die ihm angebotene Ersatzunterkunft angenommen, kann der Vertragspartner keine nachträgliche Entschädigung verlangen.

  1. Rechte der Vertragspartei

20.1. Der Gast hat nach Maßgabe des Vertrages Anspruch auf die ordnungsgemäße Nutzung der gebuchten Zimmer und der Einrichtungen der Unterkunft, die zum Standardleistungsangebot gehören und keinen besonderen Bedingungen unterliegen.

20.2. Der Gast kann eine Beschwerde über die Erbringung der vom Dienstleister während des Aufenthalts in der Unterkunft erbrachten Dienstleistungen einreichen. Während dieser Zeit verpflichtet sich der Dienstleister, jede ihm vorgelegte (oder im Protokoll festgehaltene) Beschwerde zu bearbeiten. 20.3. Das Reklamationsrecht des Gastes erlischt nach Verlassen der Unterkunft.

  1. Pflichten der Vertragspartei

21.1. Der Vertragspartner ist verpflichtet, die im Vertrag bestellten Dienstleistungen bis zu dem im Vertrag festgelegten Datum und in der im Vertrag festgelegten Weise zu bezahlen.

21.2. Der Gast stellt sicher, dass sich das Kind unter 18 Jahren unter seiner Verantwortung im Hotel des Dienstleisters nur unter Aufsicht eines Erwachsenen aufhält.

  1. Rechte des Leistungserbringers Kommt der Gast der Verpflichtung zur Zahlung des Entgelts für die strafbewehrten oder im Vertrag bestellten, aber nicht in Anspruch genommenen Leistungen nicht nach, so steht dem Leistungserbringer ein Pfandrecht an dem mitgenommenen persönlichen Eigentum zu zum Hotel. .
  2. Pflichten des Dienstleisters Der Dienstleister ist verpflichtet:

23.1. die aufgrund des Vertrages bestellten Beherbergungs- und sonstigen Leistungen gemäß den geltenden Vorschriften und Leistungsstandards zu erbringen

23.2. der schriftlichen Beschwerde des Gastes nachzugehen und die notwendigen Schritte zur Lösung des Problems zu unternehmen, die schriftlich festgehalten werden müssen

  1. Haftung des Dienstleisters für Schäden

24.1. Der Dienstleister haftet für alle Schäden, die dem Gast durch Verschulden des Dienstleisters oder seiner Mitarbeiter in seinen Einrichtungen entstehen.

24.2. Die Haftung des Dienstleisters erstreckt sich nicht auf Schäden, die aufgrund einer unvermeidbaren Ursache außerhalb der Mitarbeiter und Gäste des Dienstleisters entstanden sind oder vom Gast selbst verursacht wurden.

24.3. Der Dienstleister kann Orte im Hotel ausweisen, die der Gast nicht betreten kann. Der Dienstanbieter haftet nicht für Schäden oder Verletzungen, die an solchen Orten auftreten können.

24.4. Der Gast hat den Schaden unverzüglich dem Kundenservice online zu melden und dem Hotel alle erforderlichen Informationen zur Klärung des Schadenshergangs, ggf.

24.5. Der Dienstleister haftet nicht für Wertsachen, Wertpapiere und Bargeld.

24.6. Der Dienstanbieter ist nicht verantwortlich für persönliche Gegenstände, die in den öffentlichen Bereichen oder Räumen des Dienstanbieters zurückgelassen werden (einschließlich Sachen, die im Zimmersafe aufbewahrt werden).

24.7. Der Dienstleister haftet nicht für Wertsachen, die im Fahrzeug auf dem geschlossenen Parkplatz des Dienstleisters zurückgelassen wurden, und der Dienstleister wird das Auftreten von Schäden an den geparkten Fahrzeugen untersuchen und diese ersetzen, wenn der Schaden fahrlässig verursacht wurde.

24.8. Der Höchstbetrag der Entschädigung beträgt das Fünfzigfache des Tageszimmerpreises aus dem Vertrag, es sei denn, der Schaden ist geringer.

  1. Verbraucherschutz, Datenschutz

25.1. Im Rahmen seiner Tätigkeit betrachtet der Dienstleister den Schutz personenbezogener Daten als äußerst wichtig. In jedem Fall behandelt er die ihm zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten gemäß den geltenden Rechtsvorschriften, sorgt für deren Sicherheit, ergreift die technischen und organisatorischen Maßnahmen und legt die Verfahrensregeln fest, die zur Einhaltung der einschlägigen Rechtsvorschriften erforderlich sind.

25.2. Der Dienstleister fasst seine Datenmanagement-Richtlinien in einer separaten Datenschutzerklärung zusammen, die auf der Website lilithhotel.com laufend abrufbar ist und deren Inhalt von dieser als verbindlich anerkannt wird. Die Datenschutzerklärung enthält auch Informationen zur einzelnen Datenverarbeitung.

25.3. Über die Dienstleistungstätigkeit des Dienstleistungserbringers ist der Sachbearbeiter von Fertőrákos resp. Die Verbraucherschutzinspektion des Kreises Győ-Moson-Sopron übt die Rechte der Berufsaufsicht aus.

  1. Höhere Gewalt Ein Grund oder Umstand (z. B. Krieg, Feuer, Überschwemmung, Wetter, Stromausfall, Streik), der außerhalb der Kontrolle einer Partei liegt (höhere Gewalt), entbindet jede Partei von ihren Verpflichtungen aus dem Vertrag, bis dieser Grund oder Umstand vorliegt . Die Parteien vereinbaren, sich nach besten Kräften zu bemühen, die Möglichkeit des Auftretens dieser Ursachen und Umstände zu minimieren und den dadurch verursachten Schaden oder die Verzögerung so schnell wie möglich zu beheben.
  2. Auf die Rechtsbeziehung der Parteien anwendbares Recht, Gerichtsstand Die Rechtsbeziehung zwischen dem Dienstleister und der Vertragspartei richtet sich nach den Bestimmungen des ungarischen Bürgerlichen Gesetzbuches. Für Streitigkeiten aus dem Dienstleistungsvertrag ist das für den Ort der Leistungserbringung zuständige Gericht zuständig. 28. COVID-MASSNAHMEN: Aufgrund der aktuellen Situation haben wir ein separates Merkblatt zum Corona-Virus zusammengestellt, bitte lesen Sie auch die entsprechenden Informationen!